Ausbildungsvorbereitung (Teilzeitform)

  • Drucken

Die Ausbildungsvorbereitung ist eine einjährige Maßnahme, die Jugendliche auf eine Berufsausbildung vorbereitet. Im Rahmen der Teilnahme an der Ausbildungsvorbereitung (Teilzeit) besuchen die Jugendlichen an je zwei Tagen in der Woche das Berufskolleg und an den anderen Tagen die Werkstätten der Maßnahmeträger. Dort erwerben sie praktische Grundkenntnisse und Fertigkeiten in einem Berufsfeld. Es stehen u. a. folgende Gewerke zur Verfügung: Holz, Metall, Farbe und Kosmetik/Körperpflege. Im Verlauf der Maßnahme absolvieren die Jugendlichen Praktika, bei deren Suche und Betreuung die Bildungsträger aktiv unterstützen. Am Ende des Schuljahres erhalten die Jugendlichen ein Abschlusszeugnis des Berufskollegs und ein Zertifikat des Maßnahmeträgers, das die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt.

Am Berufskolleg Gladbeck arbeiten wir mit den Maßnahmeträgern Gafög und rebeq zusammen.

An zwei Tagen wird Unterricht am Berufskolleg erteilt. Dieser wird in den Klassen Ausbildungsvorbereitung Teilzeit (AVT1 und AVT 2) durchgeführt. Wird es als sinnvoll erachtet, dass Schülerinnen und Schüler in  den Unterstufen der Berufsschulklassen des gewählten Berufsfeldes besser zu beschulen sind, so bestehen hier - nach Absprache - auch Wechselmöglichkeiten.

Aufnahmevoraussetzungen:

Die Ausbildungsvorbereitung (Teilzeit) können Schülerinnen und Schüler besuchen,

  • die die Vollzeitschulpflicht  (10 Jahre) erfüllt haben,
  • die keinen Hauptschulabschluss haben,
  • die den Hauptschulabschluss oder den Sekundarabschluss I haben,
  • die den Sekundarabschluss I mit Qualifikation haben (nur in Ausnahmefällen).

Die Aufnahme in diese Klassen läuft über die Träger Gafög bzw. rebeq.

Unterrichtsfächer:

Die Unterrichtsfächer und Differenzierungsmöglichkeiten ergeben sich aus den Rahmenstundentafeln gemäß Anlage A 2.1 der ÄnderungsVO APO-BK 2014/2015 (Stand: 30.10.2014) bzw. den Stundentafeln der jeweiligen Ausbildungsklassen.

Stundentafel

Unterrichtsstunden

Berufsbezogener Lernbereich:

240 - 320

Fächer des Fachbereichs

120 - 200

Englisch

40 - 120

Mathematik

40 - 120

Wirtschafts- und Betriebslehre 40

Naturwissenschaften

0 - 120

Differenzierungsbereich:

0-40

Berufsübergreifender Lernbereich:

 

Deutsch/Kommunikation

40 - 120

Religionslehre

40

Sport- und Gesundheitsförderung

40

Politik- und Gesellschaftslehre

40

 

Bildungsziel:

Die Ausbildungsvorbereitung vermittelt neben beruflichen Kenntnissen in einem bestimmten Berufsbereich auch allgemeinbildende Kenntnisse und Sozialkompetenzen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten am Ende des Schuljahres ein Zeugnis, das ihren Schulbesuch und ihre Leistungen dokumentiert. 

Des Weiteren erhalten sie Bescheinigungen des Maßnahmeträgers und der Praktikumbetriebe über die erfolgreich absolvierten Praktika; diese münden erfreulicherweise häufig in die gewünschten Ausbildungen.

Erwerb des Hauptschulabschlusses (nach Klasse 9):

Wer den Hauptschulabschluss nicht besitzt, kann diesen im Rahmen der Ausbildungsvorbereitung erwerben. Für den Erwerb des Hauptschulabschlusses sind 560 Jahresstunden vorgegeben (laut Anlage A 2.1 der ÄnderungsVO APO-BK 2014/2015).

 

Beratung / Ansprechpartner in der Schule:

Herr Schniederjan (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Anmeldungen und Informationen zur Ausbildungsvorbereitung:

Gafög  Tel.: 02043-481216 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
rebeq Tel.: 02043-957117 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!