Friseurinnen / Friseure

  • Drucken
 

Anforderungsprofil

Friseurinnen und Friseure erbringen umfassende Dienstleistungen direkt an der Kundin oder dem Kunden. Deren Erwartungen sind technisch einwandfreie Ausführung der handwerklichen Tätigkeiten, wie auch kompetente Beratung, Beurteilung und Behandlung.

Neben seinem soliden Fachwissen muss der moderne Friseur auch ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Menschenkenntnis, Kreativität und Flexibilität besitzen.


Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt in einem Friseurbetrieb und an zwei Tagen pro Woche am Berufskolleg Gladbeck. Zusätzlich werden in den drei Ausbildungsjahren drei überbetriebliche Unterweisungen in der Vestischen Friseurinnung  in Recklinghausen durchgeführt, die jeweils eine Woche dauern.

Die Handlungsfelder des beruflichen Alltags spiegeln sich in folgenden schulischen Lernfeldern wider:

  • In Ausbildung und Beruf orientieren

  • Kunden empfangen und betreuen

  • Haare und Kopfhaut pflegen

  • Frisuren empfehlen

  • Haare schneiden

  • Frisuren erstellen

  • Haare dauerhaft umformen

  • Haare tönen

  • Haare färben und blondieren

  • Hände und Nägel pflegen und gestalten

  • Haut dekorativ gestalten

  • Betriebliche Prozesse mitgestalten

  • Komplexe Friseurdienstleistungen durchführen

 

Stundentafel für den Ausbildungsberuf
Friseurin / Friseur

Unterrichtsfächer

Unterrichtsstunden pro Jahr in der
Unterstufe Mittelstufe Oberstufe

Berufsübergreifender Bereich

Religionslehre

Politik

Deutsch / Kommunikation

Sport / Gesundheitsförderung

 

40

40

40

40

 

40

40

40

40

 

40

40

40

40

Berufsbezogener Bereich

Wirtschafts- und Betriebslehre

Pflege und Gestaltung

Farb- und Formveränderung

Salon- und Kundenmanagment

Fremdsprachliche Kommunikation

 

40

160

60

 60

0-40

 

40

80

140

60

0-40

 

40

120

80

80

0-40

Wahlbereich

(80)

(80)

(80)

       


Prüfungen und Abschlüsse

Es gibt keine Zwischenprüfung mehr.
Die Gesellenprüfung wird in zwei Teilprüfungen durchgeführt.

Der erste Ausbildungsabschnitt endet mit Teil I der Gesellenprüfung nach 18 Monaten.
Teil I beinhaltet klassische Friseurarbeiten.


Die Ausbildung endet nach drei Jahren mit dem Teil II der Gesellenprüfung.
Teil II beinhaltet modische Friseurarbeiten und das zu Beginn der Ausbildung gewählte "Modul".

Beide Prüfungen werden zusammengewertet und führen zum erfolgreichen Abschluss der Gesellenprüfung. (Gestreckte Gesellenprüfung)

Neben dem Berufsabschluss(Gesellenbrief) als Friseurin bzw. Friseur durch die Handwerkskammer, vergibt das Berufskolleg Gladbeck beim Erreichen bestimmter schulischer Leistungen den Berufsschulabschluss und gleichzeitig den Hauptschulabschluss oder die Fachoberschulreife.


Interessante Links

Weitere Informationen zur Ausbildung und zum Friseurberuf bieten folgende Internetseiten:

http://www.friseurtreff.de/

http://www.hwk-muenster.de/

http://www.machs-richtig.de/

http://www.berufskunde.com/