Was ist los am Berufskolleg Gladbeck?

Berufskolleg goes Uni

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 statteten der Uni Essen einen ersten Besuch ab.

 

Die Jahrgangsstufe 12 der AHR hat auf Einladung der Presse- und Öffentlichkeitsreferentin der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Duisburg-Essen, Frau Diplom-Kauffrau Letmathe, am Montag, den 10. Mai 2010, einen exklusiven Einblick in den Universitätsbetrieb am Campus Essen erhalten.

Auf dem Programm stand zunächst der gemeinsame Besuch einer Vorlesung mit dem Titel „Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung/Internes Rechnungswesen", die im Auditorium Maximum stattfand.

Nach einer persönlichen Begrüßung durch Prof. Dr. Mochty erhielten die Schülerinnen und Schüler hier die Gelegenheit, ihr erworbenes schulisches Wissen mit der Darstellung der gleichen Inhalte auf Universitätsniveau zu vergleichen. Einhellig stand für die Schülerinnen und Schüler fest, dass der wesentliche Unterschied in der Anwendung einer viel stärker mathematischen Ausrichtung des Lerninhalts besteht, was einige in der Einsicht bestätigte, ein wirtschaftswissenschaftliches Studium nach dem Abitur aufzunehmen, andere wiederum zu der Erkenntnis gelangen ließ, doch eher einen kaufmännischen oder anderen Ausbildungsberuf zu ergreifen. Die Erlangung bzw. Überprüfung dieser individuellen Feststellungen in der universitären Praxis war ein wesentliches Ziel der gesamten Veranstaltung.

Auf der anderen Seite konnten die Schülerinnen und Schüler darüber hinaus die für sie befriedigende (und beruhigende) Feststellung machen, dass sie den der Mathematik übergeordneten Fachinhalten des Rechnungswesens größtenteils problemlos folgen konnten, denn den vorgestellten Stoff hatten sie bereits im Schulunterricht kennengelernt.

 

Im Anschluss an die Vorlesung konnten die Schülerinnen und Schüler die kulinarischen Angebote der Uni-Mensa einer empirischen Überprüfung unterziehen. Diese erwiesen sich im Praxistest als durchaus annehmbar, auch hinsichtlich des auf den eher kleinen studen­tischen Geldbeutel angepassten Preis-Leistungs-Verhältnisses.

 

Nach dieser verdienten Pause informierte Frau Letmathe die Schülerinnen und Schüler im Vortragssaal der Universitätsbibliothek zunächst über die wichtigsten Fakten zur Universität - so gehört z. B. die Universität Duisburg-Essen nach der Fusion der Unis Duisburg und Essen im Jahre 2003 mit rund 33.000 Studierenden zu den zehn größten Universitäten Deutschlands, die mit Ausnahme der Rechtswissenschaften alle großen Fakultäten abdeckt.

Im Anschluss stellte sie drei Referenten vor, die den Schülerinnen und Schülern umfassend Auskunft gaben zur Strukturierung und zu Inhalten der Studiengänge im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, zu Aufbau und Unterschieden der Bachelor- und Master-Studiengänge, Vorgaben für den Erwerb von Leistungsnachweisen (Wie erhält man so genannte Credits für welche Leistungen? etc.) sowie Besonderheiten der Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den Vortrag einer Studentin aus dem 6. Semester, die einen sehr persönlichen Einblick in ihre Erfahrungen als Studierende gab. Zum Abschluss fühlten sich die Schülerinnen und Schüler umfassend informiert und erhielten als Draufgabe noch eine Überraschung in Form eines USB-Sticks, auf dem wesentliche Dateien des Vortrags abgespeichert waren.

Fazit: Ein rundum gelungener Tag, der nicht nur den Schülerinnen und Schülern einen ersten Kontakt zu einer Universität gestattete und eventuell vorhandene Berührungsängste vor einem möglichen Studium relativieren konnte, sondern auch den Startschuss für einen künftig regelmäßigen Austausch zwischen der Uni Essen und dem BK Gladbeck darstellte.

Unser besonderer Dank geht an Frau Letmathe, die die Veranstaltung perfekt organisiert hatte, sowie an Berufskolleglehrer Herrn Schmieszek, der den Kontakt zur Uni Essen herstellte.

 

Christian Kalinasch