Was ist los am Berufskolleg Gladbeck?

Schüler informieren Schüler

Unter dem Motto „Schüler informieren Schüler“ erläuterten Schüler des Gladbecker Berufskollegs welche Möglichkeiten das Kolleg  nach der Realschulzeit im Einzelnen bietet.

Wenn es um die Höherqualifizierung (Vollabitur oder FHR-Abschluss) von Schülerinnen und Schülern mit mittlerem Schulabschluss (FOR) geht, sorgt das Berufskolleg Gladbeck für eine rechtzeitige und umfassende Orientierung.

So geschehen an zwei aufeinander-folgenden Terminen für interessierte  Schülerinnen und Schüler der Werner von Siemens- und Anne-Frank-Realschulen.

Unter dem Motto „Schüler informieren Schüler“ erläuterten Schüler des Gladbecker Berufskollegs welche Möglichkeiten das Kolleg  nach der Realschulzeit im Einzelnen bietet.

 

Nachdem Schuldirektor Bunse die jungen Realschüler herzlich willkommen geheißen hat, übernahm Herr Herrmann, verantwortlicher IT-Lehrer am Kolleg, die Moderation der Veranstaltung.

Nun wurden die Bildungsgänge der Kaufmännischen Assistenten für Informationsverarbeitung, der allgemeinen Hochschulreife (Wirtschaftsgymnasium), der höheren Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung und der höheren Berufsfachschule für Technik von Lernenden der jeweiligen Bildungsgänge anhand von PowerPoint-Präsentationen und praktischen Beispielen vorgestellt.

 

Anschließend informierte Herr Boiar darüber, wie Schüler ohne Qualifikationsvermerk, welche das Abitur anstreben, am Berufskolleg Gladbeck im Bildungsgang Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung denselben innerhalb eines Jahres nachholen können.
Im Rahmen der Präsentationen wurde immer wieder auf die moderne, vernetzte technische Ausstattung der Schule hingewiesen. So verfügt das Berufskolleg Gladbeck über 8 Computer-Räume mit ca. 150 PCs und 75 Notebooks, die schulweit miteinander vernetzt sind, Internet-Zugang haben und mittels einer pädagogischen Oberfläche bedient werden können.

Jeder der ca. 1600 Schüler des Kollegs erhält für die Dauer seiner Schulzeit ein eigenes Benutzerkonto, mit dem er sich an jedem Rechner im Netzwerk der Schule anmelden kann.

 

Um herauszustellen, dass der Unterricht am Berufskolleg Gladbeck einen großen praktische Anteil hat, stellte eine junge angehende Abiturientin, die von ihr im Fach Webdesign entworfene Website zum Thema „Gesunde Ernährung“ vor.

 

Außerdem veranschaulichte ein Lernender aus dem Bildungsgang der Kaufmännischen Assistenten für Informationsverarbeitung, wie man unter Verwendung des Programms Microsoft Access die Erstellung von Kundenanschreiben im Rahmen eines sogenannten Serienbriefes mit wenigen Handgriffen automatisieren kann.
Nicht zu vergessen die Vorführung eines kleinen Roboters durch die Höhere Berufsfachschule für Technik.
Am Ende der Veranstaltung standen die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs ihren jungen Zuhörern natürlich noch für weitergehende Fragen zur Verfügung.