Was ist los am Berufskolleg Gladbeck?

Schüler diskutieren zur Europawahl

Podiumsdiskussion am Berufskolleg Gladbeck zur Europawahl

"Welche Rolle sollte Europa im Rahmen der Krim-Krise einnehmen?“. Diese und andere aktuelle europäische Fragestellungen diskutierten ca. 200 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Gladbeck anlässlich des Europatages am 09. Mai mit europapolitischen Vertretern der derzeit im Europaparlament vertretenen Parteien. So standen Frau Jutta Haug (Mitglied des Europaparlaments für die SPD), Herr Christian Enxing (Bürgermeisterkandidat der CDU), Frau Terry Reintke (Listenkandidatin der Grünen für die Europawahl), Frau Eva Rickel (Europakandidatin FDP Ruhr) und Herr Fabio de Masi (Listenkandidat der Linken für die Europawahl) den teilnehmenden

Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort. Unter der souveränen Moderation von Saskia Dobros und Jan Windschall (beide angehende Abiturienten am Berufskolleg) wurden insbesondere solche Themen diskutiert, die für die Jugendlichen von besonderer Relevanz sind. So wurden z.B. sehr kontroverse Meinungen hinsichtlich der doppelten Staatsbürgerschaft, der Maßnahmen der EU zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit oder dem Umgang mir wirtschaftlich angeschlagenen Staaten wie Griechenland diskutiert. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den verschiedenen Bildungsgängen des Berufskollegs (Bankkaufleute, Karosseriebauer, Industriekaufleute, Einzelhändler, Steuerfachangestellte, Allgemeine Hochschulreife) nutzten die Möglichkeit Fragen an die Politiker zu stellen, Kommentare zu den Statements abzugeben oder bei unbefriedigenden Antworten nachzuhaken.

 

Nach 90-minütiger Diskussion wurden die Diskutanten der fünf Parteien noch aufgefordert in

einem Satz die Chancen eines vereinten Europas auf den Punkt zu bringen. Nach dieser nicht ganz einfachen Aufgabe, hatten die Politiker in einem kurzen Abschlussstatement die Gelegenheit zu verdeutlichen, warum die Schülerinnen und Schüler am 25. Mai die von ihnen vertretene Partei wählen sollten.

 

Trotz der teilweise großen Unterschiede in der europapolitischen Ausrichtung der Parteien herrschte hinsichtlich einer Sache Konsens unter den fünf Parteien: Sie alle appellierten an die Schülerinnen und Schüler unbedingt zur Europawahl zu gehen und sich darüber hinaus politisch für ihre Interessen einzusetzen. An den jüngsten Entwicklungen in Europa (etwa in der Ukraine) sei klar zu erkennen, welche immensen Wirkungen politisches Engagement der Bevölkerung haben kann.

 

Die technische Leitung der Veranstaltung lag in der Hand von Herrn Seeber, für die Organisation und Planung war Herr Schmieszek verantwortlich.


Die Politiker stehen Rede und Antwort

Das Forum am Berufskolleg Gladbeck bildet einen professionellen Rahmen für diese Veranstaltung